AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltendes Recht
Die Bestellung von Neugeräten und alle sich hieraus ergebenden rechtlichen
Beziehungen zwischen dem Besteller und der Wanzek GmbH unterliegen
ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter ausdrücklichem
Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Wanzek GmbH.
Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen werden nicht Vertragsbestandteil,
auch wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wird.

§ 2 Vertragsschluss
Die Präsentation der Geräte auf der Homepage der Wanzek GmbH und die
Einräumung der Möglichkeit, diese zu bestellen, stellt noch kein verbindliches Angebot
dar. Erst die Bestellung stellt ein Angebot des Bestellers an die Wanzek GmbH dar.
Ein Kaufvertrag kommt erst dadurch zustande, dass die Bestellung durch die Wanzek
GmbH schriftlich oder per E-Mail bestätigt wird oder die Lieferung erfolgt.

§ 3 Katalogabweichungen
Farbabweichungen oder Konstruktionsänderungen durch die Hersteller bleiben
vorbehalten, soweit diese das Produkt in seiner Beschaffenheit und Leistungsfähigkeit
nicht beeinträchtigen.

§ 4 Lieferung, Preise, Zahlung und Gefahrtragung
Die angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen Umsatzsteuer
und der Versandkosten.
Die Lieferung erfolgt entweder durch die Wanzek GmbH oder den Hersteller des
bestellten Gerätes.
Die Bezahlung erfolgt mittels Kreditkarte, Paypal, per Vorkasse oder auf Rechnung.
Im Falle der Zahlung auf Rechnung wird die Rechnung der Sendung beigefügt bzw.,
sofern der Warenversand direkt durch den Hersteller erfolgt, nachgeschickt.
Der Rechnungsbetrag ist fällig binnen 8 Tagen ab dem Zugang der Rechnung.
Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Zahlungseingang auf einem Konto der
Wanzek GmbH.
Die Gefahr geht mit Übergabe der Waren an den Transporteur auf den Besteller über.

§ 5 Mängelrechte
Die Wanzek GmbH haftet für Sachmängel der Ware im Rahmen der gesetzlichen
Vorschriften, insbesondere der §§ 434 ff. BGB.
Den Besteller trifft die Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß § 377 HGB.
Sowohl für den Fall der Reparatur als auch für den Fall der Ersatzlieferung ist der
Besteller dazu verpflichtet, die Ware auf Kosten der Wanzek GmbH an diese oder nach
deren Mitteilung an den Hersteller zu senden.
Die Gewährleistung endet 12 Monate ab der Lieferung der Ware. Die Frist beginnt mit
dem Zugang der Ware bei dem Besteller.
Eine ggf. durch den Hersteller eines Geräts gewährte Garantie bleibt unberührt.

§ 6 Haftung
Außer in Fällen zugesicherter Eigenschaften, des Leistungsverzuges, der zu
vertretenden Unmöglichkeit, des anfänglichen Unvermögens und der Verletzung
wesentlicher Vertragspflichten im Sinne des § 307 Abs. 2 Nr. 2 BGB ist die Wanzek
GmbH bei jeglichen Pflichtverletzungen durch sie, ihre Vertreter oder
Erfüllungsgehilfen nur im Falle vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
zur Leistung von Schadensersatz verpflichtet. In den Fällen der groben Fahrlässigkeit
und der Haftung wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Wanzek
GmbH nur in Höhe des vorhersehbaren Schadens, der durch die verletzte Pflicht
verhindert werden sollte.
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für den Fall der Verletzung
von Körper, Leben und Gesundheit.
Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum der
Wanzek GmbH.

§ 8 Erfüllungsort
Leistungs- und Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Mönchengladbach.

§ 9 Gerichtsstand
Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten, die aus dem Vertragsverhältnis entstehen,
ist Mönchengladbach.

§ 10 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine
Lücke enthalten, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon
unberührt. Die Parteien verpflichten sich, die unwirksame oder lückenhafte Klausel
durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck
am nächsten kommt.